069-96244570 info@dr-hout.de

FUNKTIONSDIAGNOSTIK

Schienensystem für den optimalen Biss

Leiden Sie unter Rückenschmerzen, Muskelverspannungen, Kopfschmerzen, Migräne, Gelenkknacken oder Tinnitus (Ohrgeräusche), ohne die Ursache zu kennen? Der Grund dafür kann auf eine Funktionsstörung im Zusammenspiel von Kaumuskulatur, Kiefergelenken und den Zähnen zurückzuführen sein. Diese Störung wiederum kann durch Zahn- und Kieferfehlstellungen oder auch durch fehlerhaften Zahnersatz hervorgerufen werden. Bereits minimale Abweichungen von der optimalen Bisslage können Fehlbelastungen des Gelenks und Beschwerden hervorrufen.

In unserer Zahnarztpraxis in Frankfurt-Niederrad sind wir in der Lage, solche Funktionsstörungen effektiv zu behandeln. Voraussetzung dafür ist eine exakte Diagnostik und eine gezielte fachübergreifende Therapie. Die zahnärztliche Therapie erfolgt in der Regel mittels einer Aufbissschiene (auch als Äquilibrierungsschiene, „Michiganschiene”, Stabilisierungsschiene oder Relaxionsschiene bezeichnet), welche die ursprüngliche Bisslage wieder herstellt. Auch stressbedingte Kiefergelenkschmerzen können mit dieser Therapie erfolgreich behandelt werden. Der Einsatz einer geeigneten Schiene führt zur Entspannung der Kaumuskeln und dadurch zum Abklingen der Schmerzen.

Eine effiziente Therapie bei Funktionsstörungen des Kausystems beinhaltet in unserer Zahnarztpraxis in Frankfurt-Niederrad folgende Schritte:

  • Exakte Diagnose, um Störungen im mechanischen Gleichgewicht des Kausystems festzustellen
  • Herstellung einer Aufbissschiene, um die natürliche Bisslage wieder herzustellen. Dadurch Korrektur von krankhaften Verlagerungen der Gelenkteile
  • Weitere Möglichkeiten der Versorgung: Anpassung der vorhandenen Zähne mittels Kronen und Füllungen oder des Zahnersatzes an die natürliche Bisslage
  • Ziel: ausgewogenes Zusammenspiel des Kausystems, in dem alle Muskeln, Bänder, Zahnhalteapparat, Kiefergelenke und Zähne eine Einheit bilden
  • Empfehlung von begleitenden Maßnahmen anderer medizinischer Fachgebiete, um eine nachhaltige Therapie zu ermöglichen
Suche