069-96244570 info@dr-hout.de

IMPLANTATE

Mehr Lebensqualität durch festsitzenden Zahnersatz

Was tun wenn ein Zahn nicht erhalten werden kann? Neben dem klassischen Zahnersatz mit Prothesen gibt es als Ersatz noch die Implantate. Implantate sind künstliche Zahnwurzeln, die in den Kieferknochen eingesetzt werden und fest mit dem umliegenden Gewebe verwachsen. Implantate sind genauso stark wie natürliche Zahnwurzeln und werden so zu stabilen Pfeilern für neue schöne Zähne. Ein Zahnimplantat erinnert an eine Schraube und wird in der Regel aus Titan, einem besonders bioverträglichen Material, hergestellt. Auf Implantaten können festsitzende Kronen, Brücken oder ganze herausnehmbare Prothesen befestigt werden. Durch die stabile Verankerung mit dem Gewebe sind die eingepflanzten künstlichen Zahnwurzeln in der Lage, die Kaukräfte in den Kieferknochen zu übertragen und diesen zu erhalten – für mehr Lebensqualität.

Bei der Implantation selbst handelt es sich um einen kleinen Standardeingriff, der in der Regel ambulant unter örtlicher Betäubung durchgeführt wird und nicht aufwendiger ist als das chirurgische Entfernen eines Zahns.

In unserer Zahnarztpraxis in Frankfurt-Niederrad gehört die Implantologie zu den Tätigkeitsschwerpunkten. Dr. Hout ist zertifizierter Implantologe und verfügt über eine Zusatzausbildung und umfassende praktische Erfahrung auf diesem Gebiet.

3D-Implantatplanung – Sicherheit geht vor
Neben dem konventionellen Verfahren, bieten wir speziell in schwierigen Ausgangssituationen eine 3D-Implantatplanung an. Dabei werden dreidimensionale Röntgenaufnahmen des Kiefers erstellt. Diese Aufnahmen geben detaillierte Informationen zur Knochenstruktur, zum Verlauf der Nerven im Kiefer und zu wichtigen Nachbarstrukturen. Die Bilder dienen als Grundlage für die 3D-Implantatplanung am Computer.

Dabei bestimmt der Implantologe bereits im Vorfeld die optimale Position und Größe der Implantate. Auch das Aussehen des Zahnersatzes kann schon im Vorfeld bestimmt werden. Es werden sowohl Funktion als auch Ästhetik optimal geplant – für insgesamt mehr Sicherheit bei dem Eingriff.

In unserer Zahnarztpraxis in Frankfurt-Niederrad sieht eine Implantatbehandlung folgendermaßen aus:

  • Detaillierte Diagnostik und Beurteilung der Voraussetzungen für die Implantation
  • Ausführliche Informationen zum Behandlungsverlauf und über Risiken sowie alternative Behandlungsmöglichkeiten
  • Erstellung eines Heil- und Kostenplanes mit allen Einzelkosten
  • Behandlung von vorhandenen Vorerkrankungen wie Karies oder Parodontitis
  • Aufbau des Kieferknochens bei Mangel an Knochenmasse mittels Knochenersatzmaterialien oder mit Eigenknochen. Vor diesem zusätzlichen Eingriff, beraten wir Sie kompetent und ausführlich, über die Notwendigkeit sowie die unterschiedlichen Methoden, die in Frage kommen
  • Der oral-chirurgische Eingriff selbst wird unter örtlicher Betäubung und für Angstpatienten, auf Wunsch, im Tiefschlaf als Ergänzung zur örtlichen Betäubung durchgeführt
  • Das Implantat verwächst während der Einheilzeit (etwa drei Monate) mit dem umgebenden Kieferknochen. Nach der Einheilung der stabilen künstlichen Zahnwurzeln wird der gewünschte Zahnersatz angepasst
  • Unter Umständen ist eine sogenannte Sofortimplantation möglich. Dabei werden, bei optimalen Voraussetzungen, die eingesetzten Implantate sofort belastet
  • Die Teilnahme an unserem individuellen Prophylaxe-Konzept wird nach der Implantation dringend empfohlen, um Folgeerkrankungen wie die Periimplantitis zu vermeiden

In unserer Zahnarztpraxis in Frankfurt-Niederrad funktioniert die 3D-Implantatplanung wie folgt:

  • Moderne dreidimensionale Röntgentechnik ermöglicht die Erstellung von Schichtaufnahmen des Kiefers
  • Der Kiefer kann danach am Monitor als dreidimensionales Bild betrachtet, vergrößert und in alle Richtungen gedreht werden, so dass eine genaue Vermessung möglich ist
  • Im Vorfeld wird das Einsetzen der Implantate bereits virtuell am Bildschirm durchgeführt
  • Mit den daraus gewonnenen Daten wird eine Schablone angefertigt, die während der Operation dafür sorgt, die geplante Position der Implantate sicher einzuhalten

Lebenserwartung von Implantaten
Implantate werden seit über 20 Jahren im zahnärztlichen Bereich eingesetzt. Die durchschnittliche Erfolgsrate nach 10 Jahren liegt bei ca. 95 %, wobei der Erfolg dieser Therapie von vielen unterschiedlichen Faktoren abhängig ist, unter anderem von der richtigen Pflege und der Teilnahme an einem systematischen Prophylaxe-Konzept.

Haben Sie Fragen zu den Möglichkeiten rund um das Thema Implantate? Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne. Vereinbaren Sie gleich Ihren Termin ganz bequem über den Onlineservice unserer Website. Hier gelangen Sie zu unserer >> Online-Terminvereinbarung <<.

Suche