069-96244570 info@dr-hout.de

PARODONTITISBEHANDLUNG

Gesundes Zahnfleisch – das Fundament der Ästhetik

Gesundes Zahnfleisch ist die Voraussetzung für einen stabilen allgemeinen Gesundheitszustand und eine gute Zahngesundheit. Dabei bestehen die Hauptfunktionen des Zahnfleisches darin, die empfindlichen Zahnhälse vor Bakterien zu schützen und die Zahnwurzeln im Kiefer festzuhalten. Somit bildet das Zahnfleisch ein tragfähiges Fundament für den Zahnhalteapparat.

In unserer Zahnarztpraxis in Frankfurt-Niederrad legen wir besonderen Wert auf die Behandlung und Vorbeugung von Zahnfleischerkrankungen, denn gesundes Zahnfleisch ist keine Selbstverständlichkeit. Die meisten erwachsenen Menschen leiden unter Zahnfleischentzündungen. Die häufigsten Symptome sind: Schwellung, Rötung des Zahnfleisches und Zahnfleischbluten. Diese Anzeichen weisen deutlich auf eine bakterielle Erkrankung, die so genannte Parodontitis (im Volksmund Parodontose genannt), hin – werden aber oft von den Betroffenen nicht beachtet. Die Parodontitis ist eine chronische und schleichend verlaufende entzündliche Erkrankung des Zahnhalteapparates.

Besonders wichtig ist es, diese so früh wie möglich zu behandeln. Denn ohne Behandlung kann diese Entzündung zum Rückgang des Kieferknochens und letztlich zum Verlust der Zähne führen. Darüber hinaus können die aggressiven Parodontitiskeime über das Zahnbett in die Blutbahn gelangen und den gesamten Organismus gefährden. Es besteht ein erhöhtes Diabetes-, Herzinfarkt- und Schlaganfallrisiko. Schwangere sind besonders betroffen, da eine Parodontitiserkrankung eine Frühgeburt auslösen kann.

Die Hauptursache für die Entzündung des Zahnfleisches sind Bakterien, die sich in den Belägen zwischen Zahn und Zahnfleisch sowie in den Zahnfleischtaschen befinden. Werden diese Ablagerungen nicht entfernt, verhärten sie und führen zu Zahnfleischbluten. Das Fortschreiten der Zahnfleischentzündung in der Tiefe führt zur Bildung von Zahnfleischtaschen, wo die Bakterien sich besonders schnell vermehren können, deshalb ist ein frühzeitige Behandlung, die das verhindert, besonders wichtig.

Für eine erfolgreich Behandlung dieser Erkrankung, bedarf es eines konsequenten und systematischen Behandlungskonzeptes. Der Anspruch an dieses Konzept besteht darin, die bakteriellen Beläge zu entfernen und die ursprüngliche Form und Funktion des Zahnhalteapparates wiederherzustellen. Mit Hilfe moderner Geräte führen wir eine Behandlung durch, die schmerzarm und hocheffektiv zugleich ist. Mit unseren Behandlungsmethoden können wir in vielen Fällen gefährdete Zähne retten.

Die Parodontitistherapie in unserer Zahnarztpraxis in Frankfurt-Niederrad beinhaltet in der Regel folgende Schritte:

  • Durchführen einer professionelle Zahnreinigung zur Entfernung der bakteriellen Beläge
  • Präzise Diagnostik: klinische Untersuchung des Zahnfleisches und Röntgenaufnahmen, um möglichen Knochenabbau zu erkennen
  • Erkennung von Parodontalerkrankungen mit Hilfe des Parodontale Screening Index (der Befund ermöglicht Rückschlüsse auf eine Zahnfleischentzündung über die Sondierungstiefe, die Blutungsneigung des Zahnfleisches und die Rauigkeiten der Zahnoberfläche)
  • Bei entsprechender Indikation führen wir einen mikrobiologischen Test (Keimtest) durch, zur Feststellung, ob eine zusätzliche medikamentöse Behandlung erforderlich ist
  • Effizientes und schonendes Ultraschall-Verfahren
  • Lebenslange risikoabhängige Individualprophylaxe
  • Für einen nachhaltigen Behandlungserfolg ist eine engmaschige Nachsorge und ein auf Ihre Bedürfnisse abgestimmtes Recallprogramm (auf Wunsch) zu empfehlen
Suche